Das Leit·bild von der Schule am Sommerhoffpark (SamS)

Die SamS hat ein neues Leit·bild.


Das bedeutet:

Die SamS hat neue Ziele.

Die Ziele stehen im Leit·bild.

Alle Menschen in der SamS kennen das Leit·bild.

Alle arbeiten mit dem Leit·bild.

Wir schaffen die Ziele zusammen.

 

Das sind die Ziele:
 

Viel·falt

Wir wollen Viel·falt in der SamS.

Das bedeutet:

Alle Menschen in der SamS sind unterschiedlich.

Sie sprechen unterschiedliche Sprachen.

Sie kommen aus unterschiedlichen Ländern.

Sie haben unterschiedliche Religionen. Oder sie haben keine Religion.

Sie sehen unterschiedlich aus.

Sie haben unterschiedliche Behinderungen.

Sie denken unterschiedlich.


Alle Menschen an der SamS sollen so sein können, wie sie sind.

Das ist wichtig und gut für unsere Schule.

 

Kommunikation

Das bedeutet:
Wir sprechen miteinander in verschiedenen Sprachen.

Unsere Sprachen sind:

  • Laut·sprache
    Das bedeutet Sprechen mit Mund und Stimme.

  • Gebärden·sprache
    Das bedeutet Sprechen mit den Händen und dem ganzen Körper.

  • Laut·sprache mit Gebärden·sprache
    Das bedeutet beides: Sprechen und Gebärden.

 

Die Kinder lernen die verschiedenen Sprachen.

So können die Kinder Dinge in der Schule und im Alltag ohne Hilfe schaffen.

 

Die SamS fördert jedes Kind gut.

Egal ob ein Kind sehr schnell lernt.

Oder sehr langsam.


Egal ob ein Kind an unserer Schule lernt.

Oder an einer Schule mit wenigen Kindern mit Hörschädigung.

 

Kooperation

Das bedeutet:
Zusammen
·arbeit

Alle Menschen an der SamS arbeiten zusammen.

Denn jedes Kind soll gut lernen.

Alle helfen dem Kind dabei:

  • Lehrer*innen

  • Pädagog*innen

  • Sozialarbeiter*innen

  • Erzieher*innen

  • Therapeut*innen.

So hilft die SamS dem Kind und seiner Familie:

Wir informieren: Ein Mensch hat eine Frage. Wir erklären und geben eine Antwort.

Wir beraten: Wir überlegen gemeinsam, was gut ist. Wir geben Tipps.

Wir kooperieren: Wir arbeiten mit vielen Menschen und Einrichtungen zusammen. Zum Beispiel mit anderen Schulen, Hörgeräte-Akustiker*innen und Firmen.